Ostereisuche schon vor Ostern?

Ostereisuche2016aGibt es das? Ja, bei der SG Letter 05!

Über 70 Kinder kamen am Freitag vor Karfreitag ins Leinestadion, um Ostereier zu suchen und an der Hasenolympiade teilzunehmen. Dazu aufgerufen hatte das Team Jugend der Sportgemeinschaft Letter 05, das seit 2007 bereits dieses Event für alle Kinder aus Letter und Umgebung organisiert und durchführt.

Schon um 14.45 Uhr trafen die ersten Teilnehmer ein und warteten geduldig auf das Startsignal zum Basteln der Osterkörbchen. Mit so viel Andrang trotz winterlicher Temperaturen hatte der Veranstalter um 15 Uhr allerdings nicht gerechnet und improvisierte kurzerhand. Schnell wurden von den 13 Helfern noch weitere Bastelvorlagen gemalt, mehr Raum und Sitzgelegenheiten geschaffen und mehr Klebstoff besorgt. Am Ende hatte jedes Kind sein kleines Osterkörbchen fertig gestellt und konnte nach draußen ins Leinestadion, um an der Hasenolympiade teilzunehmen.

Ostereisuche2016bDie Jugendlichen des Team Jugend luden die Kleinsten ein zum Eierlaufen, dem Dreibeinlauf, dem Hasenweitsprung, Eierzielwurf und Sackhüpfen, alles Disziplinen, was ein Osterhäschen für Arbeit an Ostern dann braucht.

Die Aufregung stieg und einige Schlingels schlichen sich in einem unbeobachteten Moment schon mal auf Eiersuche und riskierten einen Blick hinter die Tribüne und mussten zurück kehren. Dann um 16.30 Uhr, nach der Kaffeepause in der Muffins, Kaffee, Saft und Wasser gereicht worden, gab es kein Halten mehr. Die Kinder bekamen eine Eiersuchkarte mit einer Farbfolge und gingen an den Start. Luisa Zimmermann gab das Kommando: „ Auf die Plätze, fertig los!“ und der Run auf die Eier begann. Dann dauerte es keine zwei Minuten bis die ersten Kinder mit ihrem Fund, um die Ecke bogen und mit strahlenden Augen fragten, wo sie denn nun Plastik gegen Süßes eintauschen konnten.

Ostereisuche2016cIm Clubheim hatte während der Spiele und der Eiersuche das Helferteam schon für Ordnung gesorgt und alle Häschenkörbchen bestückt, die dann den fleißigen Eiersammlern wieder prall gefüllt ausgehändigt wurden.

Gegen 17 Uhr war die Veranstaltung offiziell zu Ende und um 18 Uhr alles aufgeräumt!

Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Scherbanowitz, der die unzähligen Muffins morgens gebacken und gespendet hatte, waren sehr lecker soll ich von allen sagen… sowie an Aloys Möller, unserem Sozialwart, der von einem Vertreter von Beckers Besten Palettenweise Saft besorgt hatte und auch an Ikarus schönen Dank für die Überraschungseier. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut.

Kommentare sind geschlossen.