Jahreshauptversammlung der SG Letter 05 – Neue Ehrenmitglieder

Zur Jahreshauptversammlung der Sportgemeinschaft Letter 05 kamen diesmal 57 Mitglieder zusammen, um über eine Satzungsneufassung abzustimmen und ihren Vorstand zu wählen.

Um Punkt 19:05 Uhr begrüßte Vereinsvorsitzende Britta Scherbanowitz alle Anwesenden.

Der Ehrenvorsitzende Klaus Günther wurde als Versammlungsleiter gewählt und lud den neu gewählten Bürgermeister Alexander Masthoff auf die Bühne des Forums des GBG ein, um Grußworte der Stadt und Verwaltung zu überbringen.

Masthoff wünschte allen weiterhin viel Engagement und Freude im Ehrenamt und richtete seinen Dank aus und bat um Zusammenhalt, denn dieser sei gerade in diesen Zeiten wichtig auch im Hinblick auf die Integration der neu angekommenen Flüchtlinge aus der Ukraine, die Zuflucht bei uns suchen und auf Unterstützung hoffen. Sein Appell lautetet:“So aktiv wie möglich bleiben!“

Ortsbürgermeister Rolf Hackbart hatte einen Obolus vom Ortsrat für eine Sportgruppe dabei und berichtete davon, dass sich in Letter einiges tut. Der Ausbau des Quallebads schreitet voran. Die Wiedereröffnung ist für Spätsommer/Herbst geplant, im Moment ist noch unklar, ob das Ziel erreicht werden kann, die Letteraner hoffen aber darauf. Der Kastanienplatz soll eine Aufwertung erhalten.

Wilfried Nickel, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Seelzer Sportvereine, merkte an, dass das Bürgerhaus Lohnde derzeit den Flüchtlingen aus der Ukraine als Notunterkunft diene und daher der gesamte Sportbetrieb aus dieser Halle auf andere Sportstätten hätte verlegt werden müssen. Solidarisch zeigten sich da alle Vereine. Nickel dankte dafür, dass der Sportbetrieb auch für die Lohnder fortgeführt werden kann.

Und auch Ulf Meldau, Vorsitzender des RegionsSportBundes, lobte den Vorstand der SG Letter 05 und teilte mit, dass die SG gut aufgestellt sei und bat darum, dass sich weitere freiwillige Ehrenamtliche dem Vorstand anschließen, um kleinere Aufgaben zu übernehmen um die Zukunft des Vereins sicher zu stellen. Meldau ließ auch das Jubiläumsjahr des RegionsSportBundes Revue passieren.

Scherbanowitz erzählte aus 2021. Es gab Online-Training, Online-Sitzungen, aber dann auch wieder Sport und alle Mitglieder bekamen für Ihre Treue einen Turnbeutel als Geschenk. Der C-Platz bekommt eine Umstellung auf LED Beleuchtung, die Fördergelder sind teilweise schon bewilligt, einen Teil wird die SG übernehmen. Ein Kinderbasar fand Outdoor statt.

In diesem Jahr hat die SG einen Überschuss, teilte Kassenwart Hubertus Gärtner mit, denn die sonst so hohen Ausgaben für den Spielbetrieb an die Fachverbände fielen geringer aus und auch Übungsleiterentgelte wurden nur teilweise abgerechnet, da kein oder nur teilweise ein Spielbetrieb stattfand.

Für Hubertus Gärtner war es seine letzte Ansprache als Kassenwart. Er scheidet nach 17 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit aus und auch seine Frau, Bärbel Gärtner, die ihm jahrelang zugearbeitet hat, begibt sich in den ehrenamtlichen Ruhestand. Beide ernannte die Hauptversammlung zu neuen Ehrenmitgliedern der SG Letter 05 und zollte ihnen damit ihren Dank!

Maren Fricke wurde von den Mitgliedern einstimmig als neue Kassenwartin des größten Seelzer Vereins bestätigt und wird künftig die Kasse führen. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Die Satzungsneufassung wurde beschlossen. Künftig gibt es keinen stellvertretenden Vorsitzenden mehr, sondern es wird einen zweiten Vorsitzenden geben. Schriftwart, Dirk Platta erläuterte in seiner Kurzfassung der Änderung: „Wir gendern jetzt und stellen uns offen auf und haben auch noch das Thema sexualisierte Gewalt und den Ehrenkodex mit aufgenommen!“

Dann fanden noch die Ehrungen der langjährigen Mitgliedschaften statt.

Auf ein Vierteljahrhundert Mitgliedschaft schauen Andrea und Valerie Beneke, Wolfgang Fiene, Deike Höpken, Magdalena Kölsche, Ursula Schenk, Lisa Schreiber, Frank Seifert und Andreas Tomm zurück. 40 Jahre Vereinszugehörigkeiten erreichten Heidemarie, Jan und Bernd Appelfelder und Vera Wilhelm,

50 Jahre lang halten Lars Behnsen, Helga und Walter Detering, Hans-Jürgen Hille und Gerda Müller der SG Letter 05 die Treue.

Die Mitglieder Rüdiger Schrader und Peter Wellegehausen freuten sich über die Urkunde zur 60 Jährigen Mitgliedschaft und Gert Sabiel freute sich über die Anerkennung und die Urkunde für seine 70 Jährige Vereinszugehörigkeit.

Und Ulf Meldau konnte dann noch Tina Rose und Tanja Wöhler auszeichnen mit der Bronzenen Ehrennadel des LandesSportBundes für besondere Verdienste für den Sport und auch innerhalb der Abteilung und auch des Vereins.

Nach einer Stunde um genau um 20.05 Uhr konnte Britta Scherbanowitz das Schlusswort sprechen und alle Teilnehmer noch im Hellen nach Hause schicken.

Vorstand 2022 der SG Letter 05

Kommentare sind geschlossen.