Interessanter Vortrag: Pflegebedürftig und was nun?

Vortrag06-2017Genau dieses Thema interessierte zahlreiche Mitglieder der Sportgemeinschaft Letter 05. Aloys Möller, Sozialwart der SG, lud am Mittwoch alle Senioren zu einem Informationsnachmittag ein, dem knapp 30 Teilnehmer trotz sommerlicher Temperaturen folgten.

Wenn man seinen Alltag nicht mehr allein bewältigen kann, stehen viele vor der Entscheidung, wie kann ich oder andere die Pflege meines Angehörigen oder meine eigene Pflege sicherstellen. Viele Fragen kommen dann auf.

Darum hat sich Möller um den Termin mit der Direktorin des Kursana in Letter bemüht. Frau Elisabeth Mechelhoff, die Leiterin, kam um 16.30 h ins Clubheim der Sportgemeinschaft Letter 05, referierte und beantwortete die vielen Fragen der Senioren und Seniorinnen. Wie viel kostet ein Zimmer im Kursana? Haben die Zimmer eine Dusche? Was bietet das Kursana seinen Bewohnern an Freizeitaktivitäten an und werden Ausflüge unternommen? Das waren nur einige der vielen Fragen, die es zu beantworten gab.

Themen wie die Einstufung in eine Pflegestufe und was Kinder im Ernstfall für die Eltern zahlen müssen, wurden ebenfalls angesprochen.

Frau Mechelhof bot einen Nachbesprechungstermin und merkte an, „ Wenn man sich erst mal mit der Thematik beschäftigt, dann kommen die Fragen!“ und ermutigte die Letteraner sich gern das Kursana anzusehen und sich mit der Einrichtung vertraut zu machen.

Im Kursana werden die Letteraner bei einer nötigen Unterkunft bevorzugt. Eine Warteliste gibt es nicht. Rund 135 Pflegeplätze stehen im Kursana zur Verfügung.

Frau Mechelhoff antwortete kompetent auf alle Belange und löste auch eine Diskussionsrunde und Tatsachenberichte aus mit ihrer Frage: „Wie verhält man sich, wenn der Medizinische Dienst sich ankündigt?“

Aloys Möller bedankte sich später für den informativen Nachmittag mit einem kleinen Blumenstrauß bei der Referentin und freute sich, dass so Vieles geklärt werden konnten.

Kommentare sind geschlossen.