Sterne des Sports

Unser Verein hat mit seinem Projekt „Laufpass für Kids“ den 3. Platz auf Landesebene beim DOSB-Wettbewerb „STERNE DES SPORTS“ erreicht. Anfang November 2016 fand die Preisverleihung statt und eine Jury, bestehend aus Vertretern der Sportverbände, Sportlern, Journalisten und Pressevertretern, hat unter allen eingereichten Bewerbungen entschieden, dass unser Projekt den „kleinen Stern des Sports“ in Silber für Niedersachsen erhält.

Die niedersächsische Kultusministerin, Frauke Heiligenstadt, gratulierte unseren Vereinsvertretern an diesem Abend persönlich und überreichte die Auszeichnung in der DZ BANK Hannover. „Der Vereinssport übernimmt für die Menschen vor Ort, aber auch für unser gesamtes Bundesland eine wichtige Rolle. Engagement und sozialer Einsatz tragen einen bedeutenden Teil zum gemeinsamen und fairen Miteinander in der Gesellschaft bei. Allen bei ‚Sterne des Sports‘ eingereichten Vorschlägen und den Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, gebührt deswegen mein großer Dank und Respekt“, so Heiligenstadt.

Neben dem 3. Platz konnten wir uns noch über den „Publikumspreis“ freuen und waren somit auch – als einer von nur drei bundesweiten Sportvereinen – für den Publikumspreis auf Bundesebene nominiert! Damit einhergehend wurden wir im Januar 2017 im ARD Morgenmagazin (am Dienstag, 10.01.2017), ARD Hörfunk und unter www.sportschau.de vorgestellt und mussten auf möglichst viele Stimmen/Klicks im Zeitraum 10. bis 22. Januar 2017 hoffen, um einen großen STERN DES SPORTS in Berlin überreicht zu bekommen. Der Publikumspreisträger wurde am 22. Januar 2017 bei der Vorabendveranstaltung im Vorfeld der Preisverleihung STERNE DES SPORTS in Gold 2016 in Berlin in Anwesenheit von Vertretern der ARD, des DOSB und des BVR ausgezeichnet.

Wir haben den 2. Platz bei der Wahl zum „Publikumspreis“ der STERNE DES SPORTS 2016 erhalten.

 

SdS_siegel_02_b_20150728____Downloads:

 

Sterne des Sports

Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (3.v.r.) übergibt gemeinsam mit Jürgen Wache (1.v.l.), Vorstand der Hannoverschen Volksbank eG, das Preisgeld an die Sportgemeinschaft Letter von 1905 e.V. Foto: Franz Fender /Genossenschaftsverband e.V.