Senioren

Seniorenfahrt 2016: Zu Besuch bei den Bremer Stadtmusikanten

Seniorenausflug2016bAm Mittwoch, den 21. September 2016 kamen an die 50 Senioren und Seniorinnen der Sportgemeinschaft Letter 05 beim schönstem Ausflugswetter voll auf ihre Kosten. Der Reisebus, der in Richtung Bremen um 8 Uhr von der Volksbank in Letter aufbrach, war gut gefüllt und alle waren bester Laune. Kein Wunder, denn der Sozialwart Aloys Möller hatte sich einiges für die Senioren ausgedacht und im Vorfeld gebucht.

Endlich in Bremen angekommen wurde die lustige Reisegruppe aufgeteilt. In zwei Gruppen ging es kreuz und quer durch Bremens Altstadt. Die Senioren wurden bei der Stadtführung gut unterhalten und erfuhren viel Neues über die Hansestadt und sahen auch die Bremer Stadtmusikanten. Nach dieser lehrreichen aber auch konditionell anstrengenden Führung konnten sich die Teilnehmer bei einem guten Essen im traditionellen Bremer Ratskeller stärken.

Seniorenausflug2016aNach dem Mittag ging es weiter vom Ratskeller zum Martini Anleger an die Weser. Die Senioren setzten ihre Route nun zu Wasser fort und durften 75 Minuten entspannt die Schifffahrt genießen. Das Boot schipperte vorbei an der Bremer Flaniermeile die sogenannte „Schlachte“ bis hinaus zu den früher sehr wichtigen Häfen, die aber heute keine große Bedeutung mehr haben, da es die richtig großen „Pötte“ nicht mehr über die Weser bis Bremen schaffen.

Speziell für die zahlreichen weiblichen Teilnehmerinnen wurde es nach der Schiffstour wieder interessant. Es gab endlich freie Zeit für das „Shopping“ im historischen Schnoorviertel und in der berühmten Böttchergasse. Dort boten zahlreichen kleine Fachgeschäfte, ihre unglaubliche Produktvielfalt an, mit Dingen, die man in vielen Städten vergeblich sucht.

Der kleine Hunger kam bei allen wieder. Gut dass nun Zeit für den Nachmittagskaffee war, der im Teestübchen im Schnoorviertel serviert wurde. Die Senioren staunten über die große Kuchenauswahl und genossen Tee und Kaffee im engen aber wunderschönen Ambiente. Und so wurde auch aus diesem Programmpunkt wieder ein besonderes Erlebnis für die Letteraner.

Seniorenausflug2016cMit vielen neuen gewonnenen Eindrücken und in bester Stimmung machte sich die große Gesellschaft auf den Rückweg und kam wohlbehalten am Abend gegen 19 Uhr wieder in Letter an. Möller erntete Beifall für die gelungene Organisation der Veranstaltung und freute sich, dass es allen so gut gefallen hat. Die meisten sind hoffentlich nächstes Jahr wieder dabei, wenn die SG zum Seniorenausflug aufruft.

 


Krafttraining für Senioren im Winterhalbjahr 2015/2016

Auch in dieser Wintersaison bietet unsere SG Letter 05 ab Mittwoch, den 28. Oktober 2015, bis Ende März 2016 wieder Krafttraining für Senioren an. Jeweils eine Stunde immer mittwochs können Senioren ein Halbjahr lang ihre muskuläre Fitness aufbauen.

Die Übungseinheit gliedert sich in in etwa zwei gleich lange Teile, die zum einen Funktionsgymnastik und zum anderen das Krafttraining mit und an Geräten beinhaltet.

Das Krafttraining findet im Kraftraum der SG Letter 05 (Leinestadion / Nico-Flatau-Platz 1) statt. Die Größe des Raums lässt leider nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zu.

Zwei Trainingsgruppen wurden bereits gebildet. Die erste startet am Mittwoch, den 28. Oktober 2015 um 17:00 Uhr. Die zweite Gruppe schließt sich um 18:00 Uhr an. Einige Senioren können noch teilnehmen. Wer noch mitmachen möchte, meldet sich bitte im Vorfeld bei Peter Brehm unter Telefon 05131 – 51139 an. Kurzmitgliedschaften sind möglich.

 

 


Rein ins Vergnügen – Seniorenfahrt 2015 ging ins Backtheater

Seniorenfahrt2015-1Über 30 Senioren unserer SG Letter 05 brachen vergangenen Donnerstag auf zur Seniorenfahrt. Der Bus startete am frühen Morgen gut besetzt bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Lüneburger Heide. Dort hatte der Sozialwart Aloys Möller für seine Reisegruppe eine Planwagenfahrt organisiert. Alle nahmen Platz und die kräftigen Münsterländer Kaltblüter zogen die Senioren durch Wald und Feld mit Zwischenstation in der Heide und dem Wacholderhain.

Gestoppt wurde auch an der Gedenkstätte des Heimatdichter Hermann Löns zu der die Teilnehmer einen kleinen Fußmarsch zwecks Besichtigung gern in Kauf nahmen.

Hungrig geworden durch Fahrt und Wanderung, ging es dann zum Mittagstisch. Zeit sich auszutauschen und sich auf die nächste Aktion vorzubereiten. Der Bus stand schon wieder bereit und brachte die SG ler zum Back-Theater ins Heide Back Haus Walsrode. Die Senioren wurden freundlich empfangen und durften die Backstube zunächst in Augenschein nehmen und besichtigen. Spannend war dann in jedem Fall das anschließende Vollkornquiz. 10 Fragen aus der Brot- und Backwelt wurden gestellt, die waren teilweise selbst für erfahrene Hausfrauen ganz schön kniffelig, aber natürlich konnten zwei Damen der SG Letter 05 souverän mit der richtigen Antwort aufwarten.

Seniorenfahrt2015-2Dann nahmen alle Platz im Back Theater und amüsierten sich vortrefflich bei dem Stück „Die Pächterin vom Campingplatz“. Das Theater ging dann erst richtig los, Heidjer Bernie, der schon im bisherigen Programmverlauf äußerst fröhlich und angenehm aufgetreten war, in der Hauptrolle der Kommödie „Die Pächterin vom Campinglplatz“ trumpfte zusammen mit den anderen Akteuren den Tortenmarsch auf. Hell von Wunderkerzen erleuchtet wurden die leckeren Stückchen herein geschleppt und an die wartenden Gäste verteilt. Das war dann eine äußerst lustige lustige Kaffeerunde.
Alle waren am Singen, Schunkeln, Klatschen und hatten viel Spaß, bevor mit einer kleine Tombola das Ende der Veranstaltung langsam eingeläutet wurde. Hier zeigte sich der Ehrenvorsitzenden der SG Friedrich Brandt als Glücksfee und leitete die Tombola. Natürlich ging auch der erste Preis an eine Teilnehmerin der SG Letter 05, wie hätte es auch anders seien können so zusagen als krönender Abschluss.

Gegen 19 Uhr kehrten die Senioren alle bestens gelaunt und fröhlich zurück nach Letter. Ein wirklich gelungener Seniorenausflug fanden alle Teilnehmer und freuen sich auf die nächste Fahrt.

 


Seniorenausflug am 24. September 2015 

Am Donnerstag, den 24. September 2015 gibt es richtig Theater, das verspricht Sozialwart Aloys Möller allen Teilnehmern (60 Jahre + X, männlich und weiblich) des diesjährigen Seniorenausflug des SG Letter 05, denn das Reiseziel ist das Backtheater Walsrode. Die Abfahrt ist um 8.45 Uhr – Treffpunkt wie immer – vor der Volksbank in Letter. Der Teilnehmerbeitrag beträgt für Mitglieder des Vereins 47,90 € und für Nichtmitglieder 54,90 €.

Die SG hat sich in diesem Jahr für ein etwas „näheres“ Ziel entschieden und wurde auch mehrfach angesprochen, Walsrode ins Programm zu nehmen. Nach persönlicher Besichtigung, Verkostung etc. sind wir nun sicher, dass es absolut lohnend ist, an diesem Ausflug teilzunehmen!“, merkt Möller an.

Alles was Spaß macht, wird geboten, Kutschfahrt, Wanderung, leckeres Essen und das alles noch vor dem lustigen Vollkornseminar, bevor es zum zweiten Akt der Krimi-Komödie „Mutter´s Kurschatten geht. Appetit auf Kaffee und Kuchen können sich die Teilnehmer dann auch schon in der Pause holen, wenn die Backstube zur Besichtigung freigegeben ist. Nach der Kaffeetafel und dem musikalischem Abschluss geht es wieder zurück nach Letter. Die Rückkehr ist für 18.45 Uhr geplant.

 


25. Seniorenstammtisch 911562ce18688b8a328046f76ffa32ba

Wieder einmal bis auf den letzten Stuhl ausgebucht war der Clubraum der Sportgemeinschaft (SG) Letter 05, als sich die Senioren zum 25igsten Seniorenstammtisch trafen. Sozialwart Aloys Möller begrüßte die Gäste und verlas zunächst ein Grußwort des Ehrenvorsitzenden Friedrich Brandt, der diese Traditionsveranstaltung einst ins Leben gerufen hatte. Recherchen ergaben, dass bereits in den sechziger und siebziger Jahren ein ähnlicher Stammtisch, der damals noch in den verschiedenen Gaststätten Letters (die es heute leider nicht mehr gibt) zusammenkam, existierte. Interessant dabei ist, dass aus den Protokollen zu lesen war, dass die Abende früher bis in die Nacht hinein gingen. Von Veranstaltungsende 2 Uhr und 3 Uhr ist dort zu lesen.

Die „Alten“ konnten also gut feiern und so ermutigte der Vorsitzende Klaus Günther die Anwesenden einen geselligen Abend gemeinsam zu verbringen. Auf das letzte halbe Jahr wurde zurück geblickt und von den Ereignissen aus dem Sportverein berichtet. Beim letzten Seniorenstammtisch im April ging ein Spendentopf rum und es kam ein ordentlicher Betrag zusammen, der dieses Mal an die Tischtennisjugend überreicht wurde.

Andrea Schnecke aus dem Bereich Tischtennis war mit fünf Jugendlichen vor Ort, nahm den Obolus entgegen und bedankte sich herzlich für die großzügige Unterstützung.

Dann war es endlich Zeit um Essen zu fassen. Die opulente Schlachteplatte wurde auch in diesem Jahr von Fleischfachmann Moll gestiftet und fand großen Zuspruch.

Mit einem belebend-verdauungsförderndem Geist und vielen interessanten Gesprächen und Diskussionen ging der Abend harmonisch zu Ende.