Mission Ehrenamt 2020! – SG Letter 05 geht in Klausur

„Schön, dass ihr alle da seid zu unserer Klausurtagung der Sportgemeinschaft Letter 05. Diesmal zum dritten Mal in Steinhude!“, begrüßte Vereinsvorsitzende Britta Scherbanowitz am Freitag die zwanzig Teilnehmer, die das Wochenende gemeinsam gestalten wollten, um die kommenden Jahre Vereinswandel zu konzipieren. Ermöglicht wurde der SG Letter 05 der Aufenthalt in Steinhude durch die Niedersächsische Lotto-Sportförderung. Denn die Klausurtagung gehört zu dem Projekt „Mission Ehrenamt 2020“, dass die SG Letter 05 seit Mai 2018 umsetzt, um seine ehrenamtlichen Strukturen zukunftsfähig aufzustellen und die Bedürfnisse seiner Ehrenamtlichen zu ermitteln.

So fand jüngst eine Mitarbeiterbefragung statt, wo die Teilnehmenden erklären konnten, was ihnen zur Ihrer erfolgreichen Arbeit noch fehlen würde. Der Vorstand ist zur Zeit noch bei der Auswertung und wird prüfen, was umsetzbar ist und wo Hilfe angeboten werden kann.

Vor genau neun Jahren beschloss Seelzes größter Verein sich dem Abwärtstrend , der sinkenden Mitgliederzahlen, entgegen zu stellen und ging zum ersten Mal in Klausur. Seitdem ist viel geschehen und positiv ist, dass seit dem die Mitgliederzahlen wieder gestiegen sind, trotz vieler neuer Herausforderungen, wie zum Beispiel dem Thema weniger Hallenzeiten durch Ganztagsschulen und der gewünschten Zusammenarbeit Schule und Sport.

Neben neuen Sportangeboten wie z.B. Yoga, BMI oder Ballschule für die Kleinsten, die Ballinis hat die SG den Ehrenkodex im Gesamtverein eingeführt und Vertrauensleute ausgebildet. Die Homepage wurde weiter ausgebaut und ein einheitliches Corporate Identity eingeführt. Zudem fanden vereinsinterne Fortbildungen statt. Die SG möchte gern Defibrillatoren anschaffen, da in der Vergangenheit bereits Wiederbelebungsmaßnahmen zuletzt in der Schwimmhalle, erfolgten. Hier wurde eine Trainerin zur Lebensretterin, da sie wusste was zu tun war. Zur Zeit sucht die SG Förderer für diese Anschaffungen. Mittlerweile hat die SG auch ein Leitbild und Imagevideos. Auch im Bereich Gesundheitssport sind einige neue Angebote ins Leben gerufen worden. Mit der Mission Ehrenamt 2020 setzt die SG nun ihre Trainer, Übungsleiter und Betreuer in den Fokus. Allesamt tragen täglich zu einem guten Miteinander bei, sorgen für Integration, Fairplay und leben täglich das was die SG ist, eine große Gemeinschaft. Ein Zufluchtsort für alle, die nicht allein sein wollen, das Team leben und die Geselligkeit genießen. Bei der SG finden Eltern soziale Kontakte, können sich ihr eigenes Netzwerk aufbauen, Sportler können aktiv sein und Passive finden bei Seniorenfahrten, Skatrunden und Stammtischen Gleichgesinnte und können sich austauschen. „Ein Verein eben für alle!“, freut sich Pressewartin Jessika Zimmermann, die gerade das Projekt Ehrenamt 2020 als besonders wertschätzend empfindet. „Des Geldes wegen arbeitet, hier kein Trainer/Betreuer ehrenamtlich! Es ist eher das Herzblut, und das was uns alle verbindet, das was uns antreibt!“, mutmaßt Zimmermann.

Schriftwart Dirk Platta, hatte den zweitägigen Workshop am Steinhuder Meer geplant und organisiert und übernahm die Moderation, der arbeitsintensiven Klausurtagung.

Nach einem Jahr des Schaffens war es Zeit Bilanz zu ziehen und neue Aufgaben anzusprechen. Der Einstieg in die Tagung begann daher mit den „Blitzthemen“ wie Website, Ehrungen, Termine 2019, Jubiläumsjahr 2020 – 115 Jahre SG Letter 05 / 75 Jahre Regionssportbund und es kamen Vorschläge wie, “Arbeitseinsätze im Stadion für alle?“ und auch Fragen zum Thema Beitragsstabilität oder Erhöhung von Spartenbeiträgen. Auch die Zusammenarbeit mit ASS (Arbeitskreis Seelzer Sportvereine) und der Stadt Seelze zum leidigen Thema Hallenzeiten und Koordination wurde thematisiert. Es wurden mehrere Arbeitsgruppen gebildet, um neue Themen anzugehen wie mehr Präsenz im Ganztagsangebot. Und es wurde Resümee gezogen zu Aktionen aus 2018 zum Beispiel dem Tag des (Familien-) Sportabzeichen, dass am 18. August 2018 erstmalig in Letter angeboten worden ist. Bis Samstag Mittag stellten die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vor und haben nun im kommenden Jahr einen ordentlich Schwung an „Hausaufgaben“ im Gepäck. Zudem wird dringend weiteres ehrenamtliches Personal gesucht. Zu tun gibt es genug bei der SG Letter 05. Wer sich nützlich machen möchte oder eine Aufgabe sucht, gern auch nur für einzelne Projekte, darf sich direkt bei der Vereinsleitung melden. Gerade im Bereich der Platzpflege ist Bedarf und auch im Bereich Soziales fehlt immer noch ein neuer Jugendwart/neue Jugendwartin.

Die SG freut sich über Helfer und bietet dafür eine tolle Gemeinschaft, denn es ist unsere Mission! Mission Ehrenamt 2020!